Andrew Ullmann
Gesundheitskompetenz im Deutschen Bundestag


Fotograf: Dominik Konrad

Ich bin Andrew Ullmann, Arzt in Würzburg und seit 2017 Bundestagsabgeordneter, Obmann der FDP-Bundestagsfraktion im Gesundheitsausschuss und stellvertretender Vorsitzender des Unterausschusses Globale Gesundheit. Ich habe die Folgen falscher Gesundheitspolitik im Arztberuf hautnah miterlebt. Es gibt zu wenig Zeit für den Patienten, überlastetes Gesundheitspersonal, einen ausufernden Bürokratiewahnsinn und immer höhere Kosten. Die Regierung hat wichtige Reformen verschlafen. Ich habe 45 kleine Anfragen, 22 Anträge und 7 Positionspapiere eingebracht und noch viele weitere Ideen, um unser Gesundheitssystem fit für die Zukunft zu machen. Ich weiß, welche Therapie unser Gesundheitssystem braucht. Setzen Sie mit mir diese Therapie ab 2021 in Regierungsverantwortung um.

Weil Gesundheit zählt

Fortschritt ohne Veränderung gibt es nicht. Wir müssen alte Strukturen überwinden, um eine moderne und gute Gesundheitsversorgung überall zu gewährleisten. Mir geht es dabei um Zeit für den Patienten, die Entlastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen, sinnvolle Investitionen, um eine Digitalisierung, die bürgerrechtskonform und nutzerfreundlich gestaltet ist. Wir müssen die Sektorengrenzen im Gesundheitssystem endlich einreißen. Wenn wir das Verständnis von Gesundheit auf neue Füße stellen, können wir gleichzeitig Geld einsparen und die Gesundheitsversorgung verbessern. Jedem Menschen sind die Möglichkeiten zu gewähren, seine eigene Gesundheit zu erhalten. Jedoch müssen wir auch in Krisenzeiten einen Ausgleich zwischen Gesundheit, Bürgerrechten, Bildungsauftrag und dem Wirtschaftsleben finden. Denn eines ist für mich vollkommen klar: Ohne starke Bürgerrechte und eine starke Wirtschaft kann es keine gesunden Menschen geben.

Schluss mit den Faxen

Die Digitalisierung muss als Chance für die Zukunft verstanden werden. Vor allem im Hinblick auf mehr Wohlstand sowie bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen bietet die Digitalisierung viel Potential. Insbesondere für eine bessere Gesundheitsversorgung sind digitale Tools von zentraler Bedeutung. Sie befähigen die Menschen, ihre Gesundheit aktiv in die Hand zu nehmen. Sie entlasten die im Gesundheitswesen Tätigen. Sie geben dringend benötigte Zeit für den Patienten. Durch Digitalisierung können wir im Gesundheitswesen bis zu 34 Mrd. Euro jährlich einsparen. Ich will den digitalen Fortschritt nutzen, um die Gesundheitsversorgung flächendeckend zu stärken.

Soziale Herkunft darf nicht den schulischen Erfolg definieren

Bildung darf nicht vom Elternhaus abhängen, sondern von Begabung und Fleiß des Einzelnen. Deswegen setze ich mich als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung für einen unkomplizierten Zugang zu guter Bildung für jeden ein. Bildung ist unser Versprechen an die Zukunft. Wir Politiker müssen die Lektionen aus der Coronakrise endlich verstehen und begreifen, umso die Schüler und Lehrkräfte fit für das digitale Zeitalter zu machen. Damit kein Kind in Deutschland zurückgelassen wird. Das sind wir unserer Zukunft, unseren Kindern, schuldig.

Ich will etwas bewegen

Ich bin Deutsch-Amerikaner, Ehemann, Vater, seit 30 Jahren Arzt, Professor für Infektiologie, Optimist, Trekkie und leidenschaftlicher Grillmeister. Politisch interessiert war ich die meiste Zeit meines Lebens, aber richtig politisiert wurde ich durch Disteln. Denn diese waren ein Problem im Kindergarten meines Sohnes und sie führten dazu, dass ich mich erst im Elternbeirat engagierte und dann den Weg in die Kommunalpolitik fand. Was ich dort gelernt habe, ist die Basis meines politischen Handelns auf bundespolitischer Ebene. Meine Motivation ist noch mehr Menschen zu helfen, Ihr wichtigstes Gut zu bewahren: ihre Gesundheit. Gesundheit darf nicht mehr als reiner Kostenfaktor wahrgenommen werden, denn Gesundheit ist Voraussetzung und Motor für Wohlstand, Fortschritt, Stabilität und Sicherheit. Sie spielt daher für alle politischen Bereichen eine entscheidende Rolle. Für eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung überall in Deutschland muss der politische Rahmen stimmen – es braucht smarte Reformen. Dafür setze ich mich seit meiner Wahl im September 2017 in Berlin ein.

Presse (Ausschnitte)

Cicero: Der liberale Lauterbach, Link https://www.cicero.de/innenpolitik/andrew-ullmann-fdp-liberale-karl-lauterbach-lockdown/plus

MainPost: FDP-Gesundheitsexperte Ullmann spricht von einem „Lockdown heavy“, Link https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/fdp-gesundheitsexperte-ullmann-spricht-von-einem-lockdown-heavy-art-10521449

Deutschlandfunk: Interview mit Andrew Ullmann, FDP, Obmann im Gesundheitsausschuss, Link https://www.ardaudiothek.de/interview/interview-mit-andrew-ullmann-fdp-obmann-im-gesundheitsausschuss/83586618

Deutschlandfunk: FDP-Gesundheitspolitiker Ullmann „Wir sind am Beginn einer zweiten Corona-Welle“, Link https://www.deutschlandfunk.de/fdp-gesundheitspolitiker-ullmann-wir-sind-am-beginn-einer.694.de.html?dram:article_id=482845

Tagesspiegel: Infektiologe im Interview„Problem beim RKI sind fehlende ausführliche Daten“: https://www.tagesspiegel.de/politik/infektiologe-im-interview-problem-beim-rki-sind-fehlende-ausfuehrliche-daten/25798968.html

MOMA: FDP fordert regional unterschiedliche Konzepte, https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/videos/ullmann-zu-corona-massnahmen-100.html

Phoenix: Bundestagsinterview mit Karl Lauterbach und Andrew Ullmann zu den Corona-Maßnahmen am 09.12.20, Bundestagsinterview mit Karl Lauterbach und Andrew Ullmann zu den Corona-Maßnahmen am 09.12.20

Kontakt

Ich stehe für einen persönlichen Austausch, Fragen oder Anregungen jederzeit zur Verfügung. Einfach E-Mail an: andrew.ullmann@bundestag.de

Mehr Infos auf

https://www.andrew-ullmann.com

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close