Volksbegehren „Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern“

Mit einem Schreiben hat die FDP Bayern ihre Mitglieder über ihre Haltung zum Volksbegehren „Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen!“ umfassend informiert.

Für die Freie Demokraten steht der Schutz der Bienen und Artenvielfalt außer Frage. Auch der Landesvorstand hat sich auf seiner Klausurtagung intensiv mit dem Volksbegehren auseinandergesetzt. Gerade aufgrund der herausragenden Bedeutung dieser Aufgabe dürfen jedoch nicht Ideologie und grüner Populismus zur Handlungsmaxime werden. Das Volksbegehren behauptet, die Bienen schützen zu wollen. In Wahrheit kann es jedoch keine einzige Honigbiene retten. Es will vielmehr eine Agrarwende ohne eine Antwort zu haben, wie dies geschehen soll. Auch wenn einzelne Punkte des Volksbegehrens durchaus sinnvoll sind, insgesamt ist das Volksbegehren ein Kampf gegen die Landwirtschaft, weswegen sich die FDP Bayern auch nicht daran beteiligt. Wir haben hier noch einmal alle Argumente, die zur Entscheidung des Landesvorstandes geführt haben, zusammengefasst. In dieser Zusammenstellung finden Sie auch unsere Vorschläge, wie man den Artenschutz tatsächlich verbessern kann.

Die FDP Bayern wird neue Akzente im Bereich Umwelt setzen. Als ersten Schritt wird der Landesvorstand auf dem Landesparteitag am 16. und 17. März in Erlangen deswegen einen Antrag zu Umweltschutz und Biodiversität einbringen.

Es gibt einen sinnvollen Weg, mit dem wir unsere Natur für die kommenden Generationen schützen können. Für diesen Weg steht die FDP.


Neueste Nachrichten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close