Sonntagsfrage – FDP legt zu

Rückenwind für die Freien Demokraten. Wäre nächste Woche Bundestagswahl würde die FDP 9 bis 10 Prozent der Stimmen erreichen. Das geht aus zwei jüngst veröffentlichten Umfragen der Meinungsforschungsinstitute Emnid und Forsa hervor. Für FDP-Bayern-Chef Daniel Föst ist dieser Stimmungstest Ansporn und Motivation zugleich: „Auf diesen Umfragewerten lässt sich aufbauen. Die Menschen spüren, dass es eine Partei der wirtschaftspolitischen Vernunft in diesem Land braucht. Die Jahre des Aufschwungs wurden von der GroKo nicht dafür genutzt, die richtigen Weichen für auch zukünftigen ökonomischen Erfolg zu stellen. Wir sind das Angebot für die Leistungsträger in unserer Gesellschaft, wir sind das Angebot für die ungeduldige Mitte.“

In den Umfragen verlieren hingegen CDU/CSU (26 Prozent) sowie Grüne (18-22 Prozent) leicht an Boden. Die SPD kommt auf 13-16 Prozent der Stimmen. Die AfD würde 13-14 Prozent erreichen. 10 Prozent der Wähler würden aktuell der Linkspartei ihre Stimme geben.

Die Umfragedaten können Sie unter diesem Link einsehen.


Neueste Nachrichten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close