Sandra Bubendorfer-Licht hält erste Rede im Bundestag

Am 30. Januar 2020 hielt Sandra Bubendorfer-Licht ihre erste Plenarrede im Deutschen Bundestag. Dabei ging es sogleich um ein sehr ernstes Thema: Die FDP will die Einbürgerung von im Nationalsozialismus Verfolgten und deren Nachfahren endlich klar gesetzlich regeln. „Lange genug hat es gedauert“, so die Neo-Abgeordnete in ihrer Rede.

Sandra Bubendorfer-Licht, MdB: „Die Aussage ‚Nie wieder!‘ ist keine Parole, es ist unsere Verpflichtung!“

„Die Aussage ‚Nie wieder!‘ ist keine Parole, es ist unsere Verpflichtung aus einer historischen Schuld. Diese Schuld werden wir niemals begleichen können, aber wir können daran arbeiten sie so gut es geht wieder gutzumachen.“In der ersten Rede unserer neuen Bundestagsabgeordneten Sandra Maria Bubendorfer ging es sogleich um ein sehr ernstes Thema 👉 Wir wollen die Einbürgerung von im Nationalsozialismus Verfolgten und deren Nachfahren endlich umfassend und klar gesetzlich regeln. „Lange genug hat es gedauert“, so Bubendorfer.

Gepostet von FDP-Landesgruppe Bayern am Donnerstag, 30. Januar 2020


Neueste Nachrichten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close