Neue Hochschul-Kooperation mit Brasilien

Bayerns FDP-Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch hat einen Kooperationsvertrag für den Studentenaustausch mit Brasilien unterschrieben. Die neue Vereinbarung steht in Zusammenhang mit dem Programm „Wissenschaft ohne Grenzen“. Mit ihm will die brasilianische Regierung das Studium im Ausland stärker fördern und stellt dafür bis Ende 2014 bis zu 75.000 Stipendien bereit.

Deutschland gehört neben den USA und Frankreich zu den Hauptzielländern. Bis zu 10.000 Stipendiatinnen und Stipendiaten sollen in den nächsten drei Jahren für ein Austauschjahr nach Deutschland kommen. Hier wird sich Bayern in Zukunft verstärkt engagieren. Das bayerische Wissenschaftsministerium hilft dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und CAPES, einer national tätigen (brasilienweiten) Förderorganisation des Bildungsministeriums für den Hochschulbereich, bei der Durchführung des Stipendienprogramms an den Hochschulen im Freistaat. Dabei spielt die bayernweite Serviceeinrichtung zur Förderung der internationalen Vernetzung von bayerischen und lateinamerikanischen Hochschulen, kurz BayLAT, eine zentrale Rolle. Sie unterstützt CAPES als auch die brasilianischen Stipendiaten zum Beispiel durch soziale Betreuung, Unternehmensbesichtigungen oder Netzwerkbildung.

Im Gegenzug verpflichtet sich CAPES, gesondert über die bayerischen Hochschulen und BayLAT zu informieren. Heubisch betonte: „Durch dieses zusätzliche Engagement wollen wir brasilianische Studierende für einen Aufenthalt an einer bayerischen Hochschule gewinnen. Das Abkommen ist keine Konkurrenz zur Arbeit des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, sondern ergänzt und unterstützt die Zusammenarbeit zwischen der brasilianischen Organisation CAPES und dem DAAD.“


Neueste Nachrichten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close