Kinder und Familien unterstützen

Anlässlich des Internationalen Tages der Familie fordert Miriam Gruß mehr Unterstützung für Familien und Kinder: „Gerade auch vor dem Hintergrund der zunehmenden Anzahl Alleinerziehender oder berufstätiger Eltern müssen mehr qualitativ hochwertige Betreuungsangebote zur Verfügung gestellt werden.“

Forderungen von Seiten Roland Kochs, gerade bei der Bildung und der Betreuung von Kindern zu sparen, bezeichnete die familienpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion und bayerische Generalsekretärin als „altbacken“ und „rückwärtsgewandt“. Vielmehr müssten Kinder und Familien unterstützt und ihnen nicht weitere Steine in den Weg gelegt werden.

Gruß warb außerdem für einen erweiterten Familienbegriff: „Ob klassisches Familienmodell, Patchwork-Konstellationen oder alleinerziehende Mütter und Väter – die Definition von Familie unterliegt einem Wandel. In einer modernen Gesellschaft sind alle Formen wertvoll, in denen Menschen füreinander generationenübergreifend Verantwortung übernehmen. Es ist Aufgabe der Politik, sich diesen Veränderungen anzupassen. Der Einsatz, den Familien Tag für Tag füreinander bringen, muss entsprechend gewürdigt werden. Nicht nur am Internationalen Tag der Familie.“


Neueste Nachrichten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close