FDP Bayern beschließt Konzept zur Stärkung der Feuerwehren

Auf ihrer letzten Landesvorstandssitzung beschloss die FDP Bayern ein umfassendes Konzept zur Unterstützung der bayerischen Feuerwehren. „Feuerwehren stehen rund um die Uhr für den Schutz unserer Gesundheit und unseres Hab und Guts bereit. Sie sind aber auch ein wichtiger Pfeiler für den Zusammenhalt in unseren Kommunen. Es ist Zeit, dass die Politik ihnen endlich den Stellenwert einräumt, den sie verdienen“, sagte Bayerns FDP-Generalsekretär Lukas Köhler.

In einigen Teilen Bayerns ist die Feuerwehr bereits jetzt schon an ihren Kapazitätsgrenzen angelangt. Ein Grund hierfür ist der starke Rückgang an Freiwilligen in den letzten Jahren. Immerhin machen die Berufs- und Werksfeuerwehren lediglich rund fünf Prozent der gesamten Feuerwehrkräfte aus. Zudem genügt auch die Ausrüstung nicht mehr den Ansprüchen der Zeit – hier besteht akuter Handlungsbedarf. Es sei deshalb wichtig, das Ehrenamt attraktiver zu gestalten und das freiwillige, bürgerliche Engagement zu unterstützen, betonte die Hauptinitiatorin des Antrags, die Mühldorfer Kreisrätin und Bundestagsabgeordnete Sandra Bubendorfer-Licht. „Wir fordern die Ausweitung der Verleihung von Auszeichnungen sowohl an aktive Mitglieder der Feuerwehr, um unsere Wertschätzung für ihre Arbeit auszudrücken, als auch an Arbeitgeber, die ehrenamtliche Feuerwehrleute von der Arbeit befreien, um ihnen die Teilnahme an Einsätzen zu ermöglichen. Zusätzlich muss eine moderne Ausbildung gewährleistet und die Hinterbliebenenvorsorge ausgeweitet werden“, führte Lukas Köhler weiter aus.

Im Hinblick auf die materielle Ausstattung fordern die Liberalen regelmäßige Wartungen und Sammelbestellungen von Fahrzeugen, um so Kosten einzusparen. Des Weiteren sollen Hubschrauber mit Löschbehältnissen ausgestattet werden, um auf durch die Klimakrise verstärkt auftretende Gefahren wie langanhaltende Dürreperioden und Waldbrände reagieren zu können.
Eine der wichtigsten Säulen sei zudem, so Köhler, eine intensivierte Zusammenarbeit von Bayern mit anderen Bundesländern und angrenzenden Nachbarländern im Bereich des Katastrophenschutzes. Außerdem müssen auch die Überlandhilferegelungen zwischen verschiedenen Gemeinden und Landkreisen ausgebaut werden. Nur so können Gefahren schnell, effektiv und mit wenigen bürokratischen Reibungsverlusten bekämpft werden.

Das gesamte Konzept „Feuerwehren den verdienten Stellenwert geben“ finden Sie unter diesem Link.

Über 300.000 Menschen engagieren sich in Bayern bei #Feuerwehr|en – der Großteil davon ehrenamtlich. 🚒 Ohne ihren…

Gepostet von FDP Bayern am Montag, 28. September 2020


Neueste Nachrichten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close