Energie-Effizienz in Europa mit Maß und Ziel

Von Seiten der dänischen EU-Ratspräsidentschaft wurde vorgeschlagen, die EU-Energie-Effizienzrichtlinie dynamisch zu gestalten. Der energiepolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Klaus Breil, bezeichnete den Vorschlag als richtungsweisend. Dennoch sei er ausbaufähig. 

„Alle bereits erreichten Leistungen bei der Energieeinsparung müssen in fairem Maße angerechnet werden. Die Gleichstellung der europäischen Partner muss gewährleistet bleiben“, sagte der liberale Energieexperte. Auch die Investitionssicherheit der Unternehmen dürfe in Hinsicht auf langfristige Abschreibungszeiträume keinesfalls gefährdet werden. „Ziel ist eine wertschöpfende Produktion mit weniger Energie und keinesfalls eine Nullproduktion mit Nullenergie“, so Breil.


Neueste Nachrichten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close