Nils Gründer

Liebe Freunde,

ich bin Nils Gründer, komme aus Neumarkt in der Oberpfalz und bin seit letztem Sommer mehr als glücklich verheiratet. Ich studiere Volkswirtschaftslehre und arbeite als Werkstudent in einer PR-Agentur. Mir persönlich war es schon immer wichtig auf eigenen Beinen zu stehen und meinen Lebensunterhalt selbst zu erarbeiten. Eigenständigkeit, Empathie und Toleranz sind Werte, mit denen ich mich gerne identifiziere.

Verteidigungspolitik und die Bundeswehr ist mein Herzensthema. Ich kandidiere für den Deutschen Bundestag, um mich für dieses Thema mit Leidenschaft und Respekt einzusetzen und stark zu machen. Mit Leidenschaft, weil eines meiner größten Träume eine Karrierelaufbahn bei der Bundeswehr war, die mir aus medizinischen Gründen verwehrt geblieben ist. Mit Respekt, weil die Streitkräfte und ihre Angehörigen jeden Tag mit ihrem Leben für unsere Demokratie und für unsere freiheitlichen Werte kämpfen.

  1. Ändern wir die hohe Bürokratie und die teilweise abstrusen Vorschriften.
  2. Zollen wir der Bundeswehr mit genügend Ausrüstung ihren verdienten Respekt.
  3. Erhöhen wir den Wehretat, um mehr Pragmatismus verwirklichen zu können.
  4. Bündeln wir die Spezialkräfte der gesamten Bundeswehr zu einer Gesamtspezialeinheit.
  5. Die Prozesse im Verteidigungsministerium müssen ergebnisorientierter werden, schaffen wir also doppelte Zuständigkeiten ab.
  6. Extremismus, Mobbing und Fehlverhalten haben bei der Bundeswehr keinen Platz. Es ist Zeit für eine Ombudsperson und eine Verschärfung zur Überprüfung der charakterlichen Eignung.

Generationengerechtigkeit nicht nur durch „U-18“ Wahl

Das zweite große Thema welches mich sehr beschäftigt ist die Generationengerechtigkeit. Geben wir jungen Menschen eine Stimme und setzen das Wählen ab 16 Jahre durch. Es reicht nicht, dass U-18-Umfrageergebnisse veröffentlicht werden. Junge Menschen brauchen echte Teilhabemöglichkeiten.
Ich möchte mich dafür einsetzen, dass jede politische Entscheidung auch auf Tauglichkeit für die kommenden Generationen überprüft wird. Schaffen wir jetzt eine Zukunft durch einen modernen und lösungsorientierten Staat, der es der nächsten Generation erleichtert ihre Träume zu verwirklichen. Ein wichtiger Grundsatz bleibt: „No taxation without representation.“ Wenn also Schulden auf den Schultern der jungen Generation gemacht werden, dann erwarte ich, dass diese Generation dann auch vertreten ist, wenn diese Entscheidungen gefällt werden.

Die Freien Demokraten sind für mich neben meiner Frau, meiner Familie und meinen Freunden seit 2015 meine zweite Heimat.
Mit Begeisterung war ich drei Jahre im Landesvorstand der JuLis Bayern programmatisch aktiv, davon zwei als Stellvertreter. Ebenso gern bin ich Stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP Neumarkt, sowie Delegierter für Landes- und Bundesparteitage der FDP. Ich bin sehr dankbar für die Erfahrungen, die ich in meinen Ämtern sammeln durfte.
Aus eigener Erfahrung durch meine Lippenspalte möchte ich nicht dabei zusehen, wie andere Menschen durch Schicksalsschläge Steine in den Weg gelegt werden. Deshalb bin ich aus Überzeugung DKMS-Spender und engagiere mich in meiner Freizeit bei Integrationsprojekten für Geflüchtete.

Am 24.04. bitte ich um Euer / Ihr Vertrauen für Platz 15 auf der Landesliste der FDP Bayern.

Euer Nils

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close